Sie möchten eine Reise buchen?

Energie in Europa!

Strom ist in Europa natürlich nicht mehr weg zu denken, interessant aber ist zu sehen, wie die Energie erzeugt wird, welche Länder wie viel verbrauchen und wie die Preise in Europa sind.

Der Stromzuwachs in Europa wird in den nächsten 20 Jahren auf ca. 25 Prozent geschätzt. Die bisherigen Erzeugnisse setzen sich bislang wie folgt zusammen:

Strom 300x234 Energie in Europa!

Aktuell werden 3.350 Milliarden kWh pro Jahr verbraucht. Im Jahr 2030 soll dieser Wert aber ansteigen auf über 4.200 Milliarden kWh pro Jahr. Durch den beschlossenen Ausstieg aus der Kernenergie ergibt sich eine Versorgungslücke von 300.000 MW bis ins Jahr 2030.  Hierfür würde man folgende Erzeugerquellen benötigen:

  • 160 Kernkraftwerke
  • 240 Braunkohleblöcke
  • 330 Gaskraftwerke
  • 330 Steinkohleblöcke
  • 130.000 Windenergieanlagen

Durch diese Zahlen wird deutlich, dass ein guter Strommix definitiv notwendig sein wird in der EU.

Stromverbrauch der größten EU Länder im Jahr 2008

Land kwH
Österreich 65.670
Niederlande 112.500
Norwegen 115.600
Portugal 48.270
Spanien 267.500
Schweden 132.100
Belgien 84.780
Kroatien 16.060
England 344.700
Finnland 83.090
Frankreich 460.900
Deutschland 544.500
Griechenland 59.530

Strompreise in Europa

Eurostat berechnete, dass Deutsche den zweithöchsten Strompreis in Europa zahlen müssen. Durchschnittlich liegen die Kosten für eine kWh bei 16 Cent in Europa, der Deutsche allerdings zahlt 23 Cent/kWh. Die zweifelhafte Poleposition belegen die Dänen, die für eine kWh 26 Cent zahlen müssen. Am günstigsten ist der Strom in Bulgarien, dort wird für eine kWh 8 Cent berechnet.

Im Gegensatz zum restlichen Europa, stiegen die Strompreise in Deutschland, was viele Politiker und Verbraucherschützer dazu bewegen lies, den Deutschen einen Stromanbieterwechsel ans Herz zu legen. Die Vergleiche und Wechsel sind sehr einfach im Internet möglich wie zum Beispiel auf www.stromanbieterwechseln.net.

Passende Beiträge zu Energie in Europa!