Rhein Neckar Kreis

Rheinneckar2In Baden-Württemberg liegt der Rhein-Neckar-Kreis. Er ist der einwohnerstärkste Landkreis in diesem deutschen Bundesland.
Hessen grenzt im Norden an den Rhein Neckar Kreis, im Osten ist es der Neckar-Odenwald-Kreis der ebenfalls zum Bundesland Baden-Württemberg gehört. Der Landkreis Karlsruhe grenzt im Süden an die Region und im Westen ist es der Rhein, welcher die Grenze zu Rheinland-Pfalz bildet.

Geografisch gesehen liegt der Rhein-Neckar-Kreis in westlichen Teil an Rand des Odenwalds. Dieses Gebiet von Wiesloch über Heidelberg, Weinheim und Darmstadt wird als Bergstraße bezeichnet. Diese Gegend ist eine der Wärmsten in Deutschland. Nordwestlich bildet der Rhein-Neckar-Kreis die Kurpfalz. Besonders der Osten ist als Tourismusgebiet sehr bekannt und wird auch Brunnenregion bezeichnet.

Die Geschichte des Rhein-Neckar-Kreises

Am 1. Januar 1973 fand in Baden-Württemberg eine Kreisreform statt. Dabei entstand auch der Rhein-Neckar-Kreis. Für ihn wurden die Altkreise Mannheim und Heidelberg mit einer Gemeinde aus dem Altkreis Mosbach und dem nördlichen Teil von Sinsheim zusammengefasst. Genau 2 Jahre später wurde Ziegelhausen in den Stadtkreis Heidelberg ausgegliedert und so entstand schließlich der Rhein-Neckar-Kreis, wie er heute auch noch besteht.
Insgesamt gibt es im Kreisgebiet 54 Städte und Gemeinden. Weinheim ist die größte Stadt und Heddesbach die kleinste Gemeinde.

Die schönsten Reiseziele der Region

Der Rhein-Neckar-Kreis bietet zu jeder Jahreszeit schöne Urlaubsziele. Ein sehr beliebtes Reiseziel ist die Brunnenregion. Dieses Naherholungsgebiet befindet sich im östlichen Teil des Rhein-Neckar-Kreises.Es liegt im Übergang vom kleinen Odenwald zum Kraichgauer Hügelland. Hauptgewässer sind in diesem Gebiet der Krebsbach und der Schwarzbach.
Wie der Name es ja schon vermuten lässt, gibt es in dieser Region eine Vielzahl von historischen Brunnen. Viele von ihnen wurden aus Buntsandstein erbaut und bilden das Wahrzeichen der jeweiligen Orte.
Sehr bekannt ist beispielsweise der Ziehbrunnen in Helmstadt. Er wurde in der Renaissance erbaut und sollte auf das Wasserschloss des Herren von Helmstatt hinweisen.
Dem Mittelpunkt des nördlichen Kraichgaus bildet Waibstadt. Auch hier darf ein Brunnen natürlich nicht fehlen. Das Wahrzeichen der Stadt ist eben ein solcher, Brunnenweible genannt.
Wer hierher eine Urlaubsreise plant, der kann sich beispielsweise ein Zimmer im Hotel Waibstadter Hof buchen. Hier werden neben gemütlichen Zimmern auch die typisch schwäbische Küche sowie internationale Spezialitäten angeboten.
Von Waibstadt aus bieten sich viele verschiedene Ziele für einen Ausflug an. Wie wäre es mit der Besichtigung des Heidelberger Schlosses? Auch Bad Rappenau, die Burgstraße oder das wunderschöne Neckartal sind eine Reise wert.
In Sinsheim, ebenfalls im Rhein-Neckar-Kreis gelegen, findet man das bekannte Auto-Technik-Museum.Rheinneckarkreis1

Der Kraichgau und der Odenwald sind wunderschöne Erholungsgebiete und bieten neben Wanderwegen und einer idyllischen Natur auch viele verschiedene Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.
Gerade aber die Natur lädt dazu ein, hier einen schönen Campingurlaub zu verbringen. Das kann man unter anderen auch dem Odenwald-Campingplatz. Er liegt eingebettet in einem wunderschönen Tal.
Während in der Nebensaison, also im Frühling und Winter, besonders die Ruhe der Natur hier sehr reizvoll ist, wird während der Hauptsaison im Sommer einiges geboten. Auch gibt es ein beheiztes Schwimmbad und ein Fitnessstudio. Natürlich kann der Tourist von hier aus aber auch zu wunderschönen Ausflugszielen starten..

Die Region Rhein-Neckar-Kreis bietet alles für einen erholsamen Urlaub in der Natur. Hier gibt es viele Wanderwege, Sportmöglichkeiten aber auch Freizeitparks für die ganze Familie.